Film, Filmklassiker |

Eins, zwei, drei

FSK: ab 6 Jahre
Bild: Eins, zwei, drei
Start: 15.03.2020
115 Minuten | USA | Park Circus

Berlin, 1961: Der Coca-Cola-Filialleiter MacNamara (James Cagney) bekommt die Aufgabe, die umtriebige Tochter seines Vorgesetzten bei ihrem Berlin-Besuch zu beherbergen und auf sie aufzupassen. Was leichter gesagt als getan ist, da die Tochter umgehend einen Ausflug in den Ostteil der Stadt macht - und sich mit dem Kommunisten Otto (Horst Buchholz) verheiratet...
Während der Dreharbeiten im Sommer 1961 wurde die Mauer in Berlin hochgezogen. Daher wurde das Drehteam nach München in die Bavaria Film Studios umgesiedelt. Und ließ das Brandenburger Tor in Originalgröße nachbauen.
Durch den Bau der Berliner Mauer fiel der Film sowohl in den USA als auch in Deutschland durch. Niemand konnte zur damaligen Zeit über den Ost-Westkonflikt lachen. 1985 wurde der Film in Frankreich und Westdeutschland noch einmal gezeigt. Erst beim zweiten Mal wurde er ein Erfolg und gilt heute verdientermaßen als Klassiker.
"Billy Wilders "Eins, zwei, drei" ist eine temporeiche, schrille, bissige und zugleich leichtherzige Farce vollgestopft mit aktuellen Gags und gewürzt mit satirischen Obertönen. Sie ist so furios schlagfertig, dass ein Teil ihres Witzes sich gegenseitig überlagert und untergeht."
(Variety, 1961)
"Noch heute kann man sich mit Eins, Zwei, Drei (1961) intelligent amüsieren [...] Kein Kultur-Klischee über Deutsche und Amerikaner, Kommunisten und Kapitalisten wird ausgespart, aber eben so ironisch gespiegelt, wie es nur Wilder, der Berliner aus Hollywood, konnte. Allein wegen Lilo Pulver lohnt es sich, diesen Film 44 Jahre später immer wieder anzuschauen. Sekretärin und Geliebte von McNamara, spielt die ansonsten als Quietschente berühmt gewordene Pulver den Part so sexy wie selbstironisch - subtiler als Mae West, witziger als Marilyn Monroe in Manche mögen's heiß."
(Die Zeit, August 2005)

Filmklassiker: Eins, zwei, drei
Sonntag , 15.03.20
Kino 1Rollstuhlplätze vorhanden
Änderungen und Irrtümer vorbehalten
ASTOR Grand Cinema Kino 1

Sitzplan Kino 1

Ausstattung

Plätze: 205
Rollstuhlplätze: 2
Leinwand: 65 m2
Projektionstechnik: Digital
Tontechnik: Dolby 7.1
2D/3D: ja

ASTOR Grand Cinema Kino 2

Sitzplan Kino 2

Ausstattung

Plätze: 464
Rollstuhlplätze: 4
Leinwand: 181 m2
Projektionstechnik: Digital
Tontechnik: Dolby 7.1
2D/3D: ja

ASTOR Gand Cinema Kino 3

Sitzplan Kino 3

Ausstattung

Plätze: 90
Rollstuhlplätze: keine
Leinwand: 45 m2
Projektionstechnik: Digital
Tontechnik: Dolby 7.1
2D/3D: ja

ASTOR Grand Cinema Kino 4

Sitzplan Kino 4

Ausstattung

Plätze: 90
Rollstuhlplätze: keine
Leinwand: 45 m2
Projektionstechnik: Digital
Tontechnik: Dolby 7.1
2D: Ja
Laserprojektion

ASTOR Grand Cinema Kino 5

Sitzplan Kino 5

Ausstattung

Plätze: 107
Rollstuhlplätze: keine
Leinwand: 60 m2
Projektionstechnik: Digital
Tontechnik: Dolby 7.1
2D: ja
Laserprojektion

ASTOR Grand Cinema Kino 6

Sitzplan Kino 6

Ausstattung

Plätze: 129
Rollstuhlplätze: keine
Leinwand: 60 m2
Projektionstechnik: Digital
Tontechnik: Dolby 7.1
2D: ja
Laserprojektion

ASTOR Grand Cinema Kino 7

Sitzplan Kino 7

Ausstattung

Plätze: 267
Rollstuhlplätze: 2
Leinwand: 110 m2
Projektionstechnik: Digital
Tontechnik: Dolby 7.1
2D: ja

ASTOR Grand Cinema Kino 8

Sitzplan Kino 8

Ausstattung

Plätze: 514
Rollstuhlplätze: keine
Leinwand: 181 m2
Projektionstechnik: Digital 4K-Doppelprojektion
Tontechnik: Dolby Atmos
2D/3D: ja

ASTOR Grand Cinema Kino 9

Sitzplan Kino 9

Ausstattung

Plätze: 116
Rollstuhlplätze: momentan gesperrt
Leinwand: 60 m2
Projektionstechnik: Digital
Tontechnik: Dolby 7.1
2D/3D: ja

ASTOR Grand Cinema Kino 10

Sitzplan Kino 10

Ausstattung

Plätze: 132
Rollstuhlplätze: 1
Leinwand: 60 m2
Projektionstechnik: Digital
Tontechnik: Dolby 7.1
2D/3D: ja

© 2019 | Zwei Freunde Betriebs-GmbH